Adidas Equipment Adidas Equipment

Equipment Prototype

Archive racing and high-speed motorsport uniforms are at the heart of the inspiration for solebox’s rendition of the Equipment Racing Proto. The technical panelling and mix of functional materials has been carried through, using clean white ripstop fabric as a base, with yellow colour injections on the midsole, upper and Torsion bar.

solebox
Needs
Equipment

Uniformen aus dem historischen und Hochgeschwindigkeits-Rennsport sind die Hauptinspiration für den Equipment Racing Proto von solebox. Die technische Verkleidung und der Mix aus funktionalen Materialien wurden übernommen, wobei als Basis sauberes weißes Ripstop-Material verwendet wurde, mit gelben Farbakzenten auf Mittelsohle, Obermaterial und Torsion Bar.

Nieuwezijds Voorburgwal 240
1012 RR, Amsterdam
Netherlands

Nurnberger Str. 14
10789, Berlin
Germany

Boulevard Adolphe Max 86
1000, Brussels
Belgium

Carrer del Pintor Fortuny 23,
08001, Barcelona
Spain

Altheimer Eck 6
80331, Munich
Germany

Jasomirgottstrasse 6
1010, Vienna
Austria

www.solebox.com

In Conversation with
Aljoscha Kondratiew
General Manager & Creative Director, Solebox

1. Please introduce yourself.
1. Stellen Sie sich bitte vor.
I’m Aljoscha Kondratiew, General Manager and Creative Director at solebox.
Ich bin Aljoscha Kondratiew, General Manager und Creative Director bei solebox. Ich arbeite seit sechs Jahren in der Sneaker-Boutique.
2. What is your earliest adidas memory?
2. Was ist Ihre früheste adidas-Erinnerung?
Oh man, so many! I grew up in Nuremberg, which is right next to the adidas HQ in Herzogenaurach – so I was aware of adidas from an early age. I used to play football when I was very young, so getting the latest cleats or jerseys was always a big thing. When I got older, I used to skateboard – because the HQ was so close, a lot of adidas employees would hang out with us at the local skate spots where we’d talk products and wear test samples. One early memory I have is the BAPE x adidas Superstar collaboration – not the first ones, I’m talking about the b-sides. That was the first time I remember chasing a pair of sneakers.
Oh Mann, so viele! Ich bin in Nürnberg aufgewachsen, unweit vom adidas-Hauptquartier in Herzogenaurach – also kannte ich adidas schon von klein auf. Als ich noch sehr jung war, habe ich Fußball gespielt. Da war es immer eine große Sache, nach Herzogenaurach zu fahren, um die neuesten Schuhe oder Trikots zu bekommen. Als ich älter wurde, fuhr ich Skateboard – und weil das HQ um die Ecke lag, hingen viele adidas-Mitarbeiter mit uns an den lokalen Skatespots ab. Wir haben über Produkte gesprochen, Muster anprobiert usw. Durch Skateboarding bin ich dann zu den Sneakers gekommen. Eine frühe Erinnerung, die ich habe, ist die Zusammenarbeit von BAPE und adidas Superstar – nicht die ersten Modelle, sondern die B-Sides. Das war in meiner Erinnerung das erste Mal, dass ich mich um ein Paar Sneakers gerissen habe.
3. The ’90s was a key decade in the history of sportswear. What was the first sports shop you visited?
3. Die 90er Jahre waren ein Schlüsseljahrzehnt in der Geschichte der Sportbekleidung. Was war das erste Sportgeschäft, das Sie besucht haben?
It was definitely in Nuremberg, probably a bigger department store. I remember that it was always a big deal to go downtown with your parents and browse these stores. There was no social media, so you discovered everything on your own. Maybe you saw something in a magazine, but seeing the products in real life hit differently in those days.
Das war definitiv in Nürnberg, wahrscheinlich ein größeres Kaufhaus. Ich weiß noch, dass es immer eine große Sache war, mit den Eltern in die Innenstadt zu gehen und in diesen Geschäften zu stöbern. Es gab keine sozialen Medien, man hat damals noch alles auf eigene Faust entdeckt. Manches hat man vielleicht noch in einem Magazin gesehen, aber die Produkte im echten Leben zu finden, hat damals noch echt was bedeutet.

4. What is it about the Equipment line that you admire most?
4. Was fasziniert Sie an der Equipment-Reihe am meisten?
First of all, the unique design language that you immediately recognise throughout all of the models. Then, of course, the innovation and technology. With EQT, you have something that doesn’t look out of place today, even though it was created 30 years ago. In the ’90s, a lot of designs were created that were ahead of their time.
Zunächst einmal die einzigartige Design-sprache, die man sofort an allen Modellen wiedererkennt. Dann natürlich die Innovation und Technologie. Ich finde es auch sehr beeindruckend, wenn ein Design gut altert. Mit EQT haben wir etwas, das selbst heutzutage nicht altbacken aussieht, obwohl es vor 30 Jahren geschaffen wurde. In den 90er Jahren wurden viele Designs entwickelt, die ihrer Zeit voraus waren. EQT ist eines davon.
5. The original Equipment line had products for all sports, from the mainstream to the niche. Which areas would you like to see have their own Equipment product today?
5. Die ursprüngliche Equipment-Reihe hatte Produkte für alle Sportarten, vom Mainstream bis zur Nische. Für welche Bereiche würden Sie sich heute ein eigenes Equipment-Produkt wünschen?
I would say skateboarding, that’s what I grew up on and what connected me with sneakers.
Ich würde sagen, Skateboarding. Das ist etwas, womit ich aufgewachsen bin und was mich mit Sneakern verbindet. Ich denke, das könnte EQT eine neue Bedeutung innerhalb der Jugendkultur geben.
6. What is your favourite part of the collaboration process?
6. Was gefällt Ihnen an der Zusammenarbeit ganz besonders?
For me, it’s the beginning, creating the overall concept. That’s when you actually start thinking about all the other aspect.
Für mich ist es der Anfang, das Entwickeln eines Gesamtkonzepts. Und zwar, wenn man tatsächlich anfängt, auch über alle anderen Aspekte nachzudenken. In dieser Phase werden so viele Ideen diskutiert – manchmal wünschst du dir, du könntest drei Schuhe machen, weil du so viele Ideen hast, die du umsetzen möchtest.
7. What inspired the Equipment shoe you have created for Consortium 2021?
7. Was hat das Equipment-Schuhmodell inspiriert, das Sie für Konsortium 2021 entworf- en haben?
The storyline around the silhouette was speed, so we looked into the Equipment of Grand Prix drivers. The main elements that inspired us were the racing suit and the helmet, which is reflected in the translucent materials and vintage yellowed colour of ’90s racing suits on the shoe’s upper.
Das Thema für die Silhouette war Geschwindigkeit, also haben wir uns die Ausrüstung der Formel-1-Fahrer angesehen. Die wichtigsten Elemente, die uns inspirierten, waren der Rennanzug und der Helm, die sich auf dem Obermaterial des Schuhs in der Transparenz und der Vintage-Farbe der Rennanzüge der 90er widerspiegeln.